unsichtbare Liebesbriefe: Wittenbach-Freiwilen auf Wolke 7

Das von der Politischen Gemeinde Wittenbach 2004 herausgegebene Buch „Wittenbach, Landschaft und Menschen im Wandel der Zeit enthält über 600 Seiten – und mindestens ebenso viele „leere“ Stellen.

 

Anlässlich der Hochzeit von Sandra & Patric Ende Mai 2016 ist nun eine Sonderausgabe erschienen, in der zahlreiche dieser „Leerstellen“ mit ihren Liebesbotschaften und Liebesbriefen gefüllt sind – unsichtbar!

 

Warum unsichtbar? Weshalb diese ungewöhnliche Publikationsform? Grundlage dazu bietet das weltberühmte Zitat von Saint-Exupéry: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar“ (aus: Le petit Prince).

Und weil die Liebe zweifellos etwas Wesentliches im Leben ist, wird den Benutzern dieses Buches die positive Kraft der Liebe auf diese fantasievolle Art spürbar gemacht: Jede „Leerstelle“ vermittelt dem aufmerksamen Betrachter ein Gefühl von Wolke 7.

 

Deshalb trägt der Buchumschlag den Untertitel „Freiwilen auf Wolke 7“.  Sandra & Patric wohnen bekanntlich im Weiler Freiwilen. Dessen Geschichte wird im erwähnten Buch der Politischen Gemeinde Wittenbach  relativ ausführlich beschrieben, insbesondere das Verhältnis zum Kloster St. Gallen und zu einflussreichen St. Galler Bürgern im Mittelalter (Seite 130 ff.). Mit den nun beigefügten Liebesbotschaften dürfte dieser Teil des Buches besondere Aufmerksamkeit erfahren.

Aber Achtung: Auch das Unsichtbare kann süchtig machen, nicht nur das Sichtbare!

Ein Exemplar dieses magischen Buches liegt demnächst bei Sandra & Patric in Freiwilen auf, also immer griffbereit – auch im Krisenfall.

 

Tipp: Das Gefühl von Wolke 7 entsteht bereits beim Surfen auf der vorliegenden Homepage von Sandra & Patric: Denn die ist so fantastisch und liebevoll verfasst, dass sie den Betrachter unmittelbar verzaubert, ihn mit einer magischen Aura umgibt, gleich einem schönen Liebestraum. Gratulation!

(Dieser Beitrag ist dem Hochzeitspaar gewidmet von Peter & Marianne & Grosi Erna)